Bundespräsident Wulff und die Mittelmäßigkeit.

21 Dez

Hallo alle Miteinander,

unser Bundespräsident scheint zur Zeit in Erklärungsnot zu stecken. Darf eine moralische Instanz, die das Amt des Bundespräsidenten ja darstellt, durch Verfehlungen seiner Inhaber in Mitleidenschaft gezogen werden? Wenn die Antwort nein lautet, wer darf dann noch Bundespräsident werden? Welcher Politiker, kann moralisch tadelloses Verhalten vorweisen?

Damit ich nicht missverstanden werde, ich halte Wulffs Verhalten für Kritik- und aufklärungsbedürftig. Wer sich dem Verdacht der Vorteilsame aussetzt, muss alles tun um den Verdacht auszuräumen. Mir scheint, als wollten Wulff und seine Anwälte Tee trinken und abwarten. So wie wir alle, wir sitzen die Probleme aus und treten erst in Aktion wenn uns die Kosten des Nichtstuns als zu hoch erscheinen.

Erwarten wir von Spitzenpolitikern nicht eine Vorbildfunktion? Sollen sie, um der Funktion und des Ansehen des Amtes wegen, berufliche und persönliche Probleme sofort angehen und beheben?

Hier sieht man, auch Politiker sind nur Menschen, die ihrer Vorbildfunktion des öfteren nicht gerecht werden. Wir als Bürger und die Medien als unsere Vertreter sollten unsere Politiker stets an ihre Vorbildfunktion erinnern. Vorbildlich zu handeln, heißt aber auch nicht, mit weißen Westen herumzulaufen bzw. diese stets bei anderen einzufordern. Wer hat schon eine reine, weiße Weste? Es würde mir jedenfalls schon ausreichen, wenn Politiker nicht ihre schwarzen Flecken auf ihrer Weste nicht versuchen würden zu verdecken.

Ich glaube, dass darf ich verlangen, das ist nicht zu viel verlangt.

Advertisements

4 Antworten to “Bundespräsident Wulff und die Mittelmäßigkeit.”

  1. bravo56 Dezember 22, 2011 um 11:19 #

    Ich glaube nicht, dass irgendwer von einem Politiker erwartet eine blütenweiße Weste zu haben. Ehrlichkeit besteht aber auch darin, begangene Fehler vollständig einzugestehen und zu zeigen, dass man daraus gelernt hat. Ein solches Verhalten würde sogar honoriert werden. Aber es gibt wohl kaum einen Politiker, der das fertig brächte.

  2. marien86 Dezember 22, 2011 um 17:47 #

    Hallo bravo56,

    danke für deinen ersten Kommentar in meinem Blog. Ich gebe dir uneingeschränkt recht. worauf ich hinaus wollte ist, dass nicht nur Politiker sich (fehl)verhalten. Sitzen wir nicht alle mal Probleme aus, die wir eigentlich angehen sollten?

    Politiker sind wie alle Menschen (mehr oder weniger) bequem und eitel. Sich Fehler einzugestehen heißt erstens, sich mit ihnen zu beschäftigen – das kostet Kraft und ist unbequehm. Zweitens, wer will schon freiwillig zugeben, dass er Fehler macht, dass er sich nicht an den eigenen Moralcodex handelt?

    Ich kann an deine Aussage angelehnt schreiben, es gibt wohl kaum einen Menschen, der das fertig (immer und konsequent) brächte.

    Danke für deine Beteiligung, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gruß, David.

    • bravo56 Dezember 22, 2011 um 17:57 #

      Einen nicht-mittelmäßigen Beitrag kommentiere ich doch gerne. Ich komme gerne mal wieder vorbei, würde mich auch über einen Besuch von Dir auf meinem Blog freuen.
      Dir auch ein schönes Fest und einen guten Rutsch.

  3. bravo56 Dezember 22, 2011 um 17:58 #

    achso, die adresse: http://www.wasmirsoeinfaellt.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: