Amt, Person und Ansehen

5 Jan

Hallo alle Miteinander,

In diesem Blogbeitrag wird unterstellt, Bundespräsident Wulff würde seinem Amt schaden. Schadet er seinem Amt wirklich? Kann eine Person ein Amt beschädigen bzw. sogar zerstören?

Mich wundert immer, wenn Leute schreiben, Person x zerstört Ansehen des Amtes y. Nach Beamtenrecht [1] sind Amt und Person zwei verschiedene Dinge. Ein hohes politisches Amt hat zweifelsohne eine höhere Bedeutung als vom Beamtenrecht zugeschrieben. Immer ist eine Person  mit einem Amt verknüpft. Das Amt wiederum wird von rechtlichen- und gesellschaftlich/moralischen Bestimmungen definiert.

Was ist nun dieses Ansehen? Wenn wir hier Ansehen als Glaubwürdigkeit definieren, kann klar definiert werden was glaubwürdige Amtsführung ausmacht? Berlusconi ist aus dem Amt geflogen weil seine Existenz die Zinsen hoch getrieben hat. Das hat zwar wieder indirekt was mit Glaubwürdigkeit zu tun, aber auf direktem Wege ist er deswegen nicht  rausgeflogen.

Weil sich Mentalitäten, Strukturen und Meinungen ändern, ändern sich auch Amtsführungen. Wenn die Trennung zwischen Amt und Person einen Vorteil hat, dann den: jede neue Person füllt das Amt neu aus. Das (hohe politische Amt) ist überparteilich. Die Trennung zwischen Amt und Person hilft, das Amt „rein“ zu halten. Jede neue Person, die ein Amt bekleidet bekommt die Chance durch seine Amtsführung zu zeigen, wie nah sie sie an das juristische/gesellschaftliche Ideal der Amtsführung herankommt. Das Ansehen der Person wiederum bemisst sich anhand ihrer Amtsführung.

Eine Person kann das Ansehen des Amtes gar nicht zerstören, das Ansehen des Amtes zerstört die Person. Sie ist eben mit den Anforderungen nicht klargekommen.

Es müsste also korrekt heißen: das Ansehen von Person x wurde durch schlechte Führung des Amtes y zerstört.

Wulff beschädigt sich nur selbst, er kann nur sich selbst beschädigen.

Es müsste also korrekt heißen: das Ansehen von Person x wurde durch schlechte Führung des Amtes y zerstört.

[1] Ich konnte auf die schnelle kein Link finden, der diese Tatsache untermauert. Es erscheint mir aber logisch, dass die Trennung von Amt und Person gewollt und juristisch kodifiziert ist. Ihr seid gerne eingeladen, mir das Gegenteil zu beweisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: