Kurzkommentar: Was ist los in der Schweiz?

21 Dez

Hallo alle Miteinander,

ich lese gelegentlich die Online-Ausgabe der NZZ.  Dort bin ich vor kurzem auf einen Artikel über die Reformierung des Schweizerpsalms gestoßen. Einigen ist wohl der Liedtext der Schweizer Nationalhymne zu „altbacken“. Das Stück ist ja schon über 150 Jahre alt und wurde erst ab 1961 als Nationalhymne verwendet. Nun gibt es sicher in Deutschland auch Diskussionen über das  Deutschlandlied. Dennoch sehe ich eine andere Qualität. Wenn die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG), die Denkfabrik des Landes, zu einem Wettbewerb zur Umgestaltung des Liedtextes  aufruft, dann hat das schon eine gewisse Bedeutung.

Ein weiterer Artikel hat meine Aufmerksamkeit erregt: Deutschschweiz für «Sprachenkrieg» verantwortlich? In der Polemik zur Mehrsprachigkeit in der Schweiz geht es um die Frage, welche Bedeutung die Landessprachen (z. B. im Schulsprachunterricht) haben. Es geht darum, das man die Sprache des Anderen nicht mehr lernen möchte. Der Autor argumentiert, dass die Deutschschweizer eben nichts gegen die romanischen Sprachen haben, so wie Einige behaupten. Es werde heute vor allem Englisch als Fremdsprache bevorzugt, weil man damit am weitesten kommt.

Was ist da los, wenn man über eine neue Hymne nachdenkt, wenn die Mehrsprachigkeit abnimmt? Geht es hier nicht auch um einen (gefühlten) Identitätsverlust einiger Schweizer? Ich verstehe die Aufregung nicht. Aber ich bin weder  Schweizer, noch bin ich Hymnen-Fan, noch leidet meine gesprochene Sprache. Dennoch eine interessante Beobachtung.

Ich wünsche der Leserschaft schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage. Nach Weihnachten werde ich hoffentlich noch was schreiben können. Bis dahin!

Advertisements

3 Antworten to “Kurzkommentar: Was ist los in der Schweiz?”

  1. tinyentropy Dezember 23, 2013 um 10:58 #

    Hehe, ich bin doch eher geneigt, dieses Problem den Schweizern zu lassen ;-p

    Aber die fröhlichen Weihnachtstage möchte ich Dir und Deinen Liebsten gerne zurück wünschen!

    Viele Grüße,
    Bastian

    • marien86 Dezember 23, 2013 um 15:53 #

      Moin tinyentropy,

      Hehe, ich bin doch eher geneigt, dieses Problem den Schweizern zu lassen ;-p

      Hab ich gesagt, du sollst dich drum kümmern? 🙂

      Ich finde es halt interessant, über was in unserem Nachbarland so diskutiert wird. Lösen müssen sie das schon selbst. Wir werden ja nicht die Kavallerie losschicken. 🙂

      Sag mal so nebenbei, bist du jetzt eigentlich schon Dr.? Oder läufts noch?

      Gruß, David

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets der KW 51 (2013) | dmhdf – das Blog der Mittelmäßigkeit - Dezember 21, 2013

    […] #Meinung:  Was ist los in der Schweiz? https://dmhdf.wordpress.com/2013/12/21/kurzkommentar-was-ist-los-in-der-schweiz/ Gibt es einen (gefühlten) Identitätsverlust der #Schweizer? […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: