Archiv | Januar, 2014

Tweets der KW 4 (2014)

25 Jan

Hallo alle Miteinander,

hier meine Tweets aus dieser Woche @dmhadf:

#Begriff: #Weltgesellschaft  bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Weltgesellschaft entsteht wirklich „die eine“ Gesellschaft in der #Welt? Kommt drauf an…

#Organisation: CNN International bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/CNN_International #Fernsehsender, der eine Weltöffentlichkeit informiert ->  #Weltgesellschaft?

#Kommunalpolitik: Ein Leuchtturm für den Postplatz in #Hennigsdorf http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/hennigsdorf/hennigsdorf-artikel/dg/0/1/1237478/  Zusammen mit weiteren Arbeiten: 1 Mio. € Kosten

#Medien Konzept der Weltgesellschaft nach J. W. Meyer http://staatsbuergerschaftundgeschlecht.wordpress.com/2012/12/18/konzept-der-weltgesellschaft-nach-john-w-meyer/ #Artikel eines Blogs – vom Kommiliton_innen meiner Uni #Potsdam

#Begriff: Der #Kapitän geht als Letzter von Bord bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Kapit%C3%A4n_geht_als_Letzter_von_Bord Nicht nur Tradition, sondern verankert im #Seerecht

#Person: André Tanguy in Eisenbahnunfall am Gare de Lyon http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnunfall_am_Gare_de_Lyon Triebfahrzeugführer, der Leben vieler Menschen redete

#Kommunalpolitik: #Potsdam wächst stärker als erwartet pnn.de/potsdam/821931/ Mehr Menschen, mehr #Geld, mehr Ressourcen!

#Medien:  Stimmt’s? Muss ein #Kapitän als Letzter das sinkende #Schiff verlassen? http://www.zeit.de/2012/06/Stimmts-Kapitaen Eine #Recherche in der #Zeit

#Begriff: #Daoismus bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Daoismus Philosophie, Weltanschauung und #Religion in #China. Eine Säule der chinesischen #Kultur

#Organisation: Chinesische Daoistische Gesellschaft bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Daoistische_Gesellschaft  Eine Art #Dachverband mit #Akademie #Kultur

#Kommunalpolitik: Leidenschaftliches Plädoyer in #Fürstenberg für zentralen #Hort http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/gransee/gransee-artikel/dg/0/1/1239437/  #Geldnot & lange Wege

eigene #Meinung:  die guten Gedanken des Herren Lobo https://dmhdf.wordpress.com/2014/01/25/kurzkommentar-die-guten-gedanken-des-herren-lobo/ #Politik & #Optimismus bleiben wichtig, auch wenn es schwer ist.

 

Kurzkommentar: die guten Gedanken des Herren Lobo.

25 Jan

Hallo alle Miteinander,

Sascha Lobo hat in seinem Debattenbeitag in der FAS eingestanden, dass er sich geirrt hat. Seine Utopie des Internets ist nicht eingetroffen: es ist kein perfektes Medium der Demokratie und der Selbstbefreiung. Der Spähskandal und der Kontrollwahn der Konzerne haben alles geändert, so Lobo. Ein guter Einstieg in die Debatte. Gleichzeitig ruft er zu einer Entwicklung eines neuen Internetoptimuses auf. Trotz erschwerten Bedingungen muss man die Idee der digitalen Vernetzung erhalten und erweitern.

In diesem Podcast vertritt Lobo eine interessante These: auch wenn wir von der Politik nicht viel zu erwarten haben, sie ist die einzige Instanz, die Regeln (nicht nur) für das Internet aufstellen kann. Firmen, Verwaltungen und Kriminelle werden nur die Plätze besetzen, welche die Politik frei lässt. Auch wenn Politiker viel falsch machen, sie sind wichtig in der Gesellschaft. Technikafine Menschen sollen sich Gedanken über ein besseres  Internet machen, der Rahmen dafür kommt von der Politik. In o. g. Podcast wird zu Anfang sehr hitzig gestritten. Herr Lobo zeigt dort nicht gerade die höflichste Diskussionskultur. Aber so ist das, wenn man eine Meinung mit Vehemenz vertritt.

Über Lobos Gedanken kann man ruhig mal nachdenken.

Tweets der KW 3 (2014)

18 Jan

Hallo alle Miteinander,

hier meine Tweets (@dmhadf) aus dieser Woche:

#Begriff: #Gesinnung bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Gesinnung ist etwas anderes als #Contenance oder eine #Einstellung zu etwas. Was ist #Haltung?

#Person: Rudolf Eisler http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Eisler #Philosoph, der gegen den #Strom schwam. Definierte den Begriff #Gesinnung #Philosophie

#Kommunalpolitik:  Stadt #Potsdam weiter unter Druck http://www.pnn.de/potsdam/818859/ Wo sollen Spitzensportler weiter trainieren? #Sport

#Meinung: #Haltung http://soziologie.de/blog/?p=3144 Zwischen Objektivität und Parteilichkeit. Warum wir Wissenschaftler mit Haltung brauchen.

#Begriff: #Genetik bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Genetik #Wissenschaft über die #Vererbung. Relative junge #Disziplin, große Auswirkungen

#Organisation: Genetics Society of America bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Genetics_Society_of_America  wissenschaftliche Fachgesellschaft für #Genetik in den #USA

#Kommunalpol.: mit #Fackelzug für Umgehungsstraße in #Fürstenberg demonstriert http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/gransee/gransee-artikel/dg/0/1/1235216/ Seit Jahren überfällig, so die Meinung

#Meinung: Rückkehr ins #Paradies http://soziologie.de/blog/?p=3154 Können (& sollen) Soziologen dasselbe Versprechen wie Genetiker? #Soziologie

#Begriff: #Moderne (#Soziologie) bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Moderne#Soziologie Ein Versuch der Einordnung, warum wir heute „anders“ sind

#Person: Ferdinand Tönnies bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_T%C3%B6nnies dt. #Soziologe, der bedeutende Beiträge für den Begriff der #Moderne geleistet hat.

#Kommunalpolitik: Rathaus in #Potsdam scheitert mit Vorstoß zur Ausweitung der Sonntagsöffnung pnn.de/potsdam/820020/ Das finde ich gut!

#Meinung: Ein Platzverweis für die moderne Frau http://www.rp-online.de/panorama/ausland/ein-platzverweis-fuer-die-moderne-frau-aid-1.3969140 Ein #Bericht aus #Indien zur sexuellen #Gewalt gegen Frauen.

eigene #Meinung: #Zufall und #Zukunft https://dmhdf.wordpress.com/2014/01/18/zufall-und-zukunft/ Warum sich beides bedingt & wir beides brauchen um für unsere #Erwartungen zu

#Medien: Frag den Lesch, Folge 12 http://www.youtube.com/watch?v=KJd_mExG5Ak existiert #Zukunft? Spielt eine wichtige Rolle im #Blogbeitrag #Philosophie

Zufall und Zukunft

18 Jan

Hallo alle Miteinander,

nichts scheint so interessant wie unsere Zukunft. Harald Lesch kümmert sich in dieser Sendung um die Frage, ob sie denn überhaupt existiert?

Zukunft ist Zufall.

Ich verstehe ihn so, dass Zukunft ist, wenn wir eine Veränderung erwarten (dürfen). Vergangenheit wäre demnach die Abfolge abgeschossener Veränderungen. In der Gegenwart wissen wir, das etwas passiert. Diese Veränderung können wir nicht wahrnehmen, sie geschieht ja gerade. Wir wissen, das ein Auto fährt. Dieses Wissen ergibt sich aus der Vergangenheit und Zukunft des Autos. Wir haben gesehen woher es kommt. Wir prognostizieren, wohin es unmittelbar fahren wird. Was aber nun die Gegenwart des fahrenden Autos ist, ist unklar. Man kann jetzt bestimmte Zeitspannen als Gegenwart definieren. Wenn das Auto war, wird es in (nächster Zukunft auch) ein Auto sein. Deshalb ist das Auto. Man benötigt Vergangenheit und Zukunft, auch wenn diese nur eine Millisekunde anhält.

Wir wissen das Dinge passieren werden, wir wissen, das Zukunft sein wird. Wissen, ganz im Sinne von: „das ist Gesetz“. Wir wissen auch, das Verkehrsunfälle, der Abbau von Arbeitsplätzen und Beziehungstrennungen in der Zukunft passieren werden. Auch dies „ist Gesetz“. Was wir nicht wissen können ist: werden wir Opfer von Verkehrsunfällen werden, werden wir unseren Job verlieren, wird unsere Partnerschaft halten? Nun berechnen Mathematiker eifrig Wahrscheinlichkeiten für alles Mögliche. Nur: Wahrscheinlichkeiten geben eine Tendenz an, und keine in Stein gemeißelte Wahrheit.

Zum Glück herrscht kein blankes Chaos im Universum. Lesch sagt so schön, dass die Naturgesetze Ordnung ins Universum (und auf unseren Planeten) bringen. Auch im Miteinander können wir von einer (gewissen) Stabilität sozialer Normen ausgehen. Begrüßungsrituale, Sprache und Kultur sind so stabil, dass sie Handlungsspielräume eröffnen. Sie verändern sich aber auch und verändern Handlungsspielräume. Wenn ein bestimmtes Vokabular Teil der Alltagssprache wird, belohnt es diejenigen, die erlernen und verinnerlichen. Diejenigen, die es nicht erlernen, (ältere Menschen und Anglizismen etwa) werden, ein Stück weit, bestraft. Und wenn es nur ein schiefer Blick ist.

Welche Worte Teil einer Alltagssprache werden, wie sich Begrüßungsrituale verändern, ist eben nicht mathematisch exakt vorhersagbar. Nur weil Naturgesetze, für sich genommen, mathematisch exakt berechenbar sind, bedeutet dies noch lange kein vollständig prognostizierbares Universum. Wellen, also die Dynamik von Flüssigkeiten, lassen sich nicht genau berechnen (auch wenn dieser Kasache es meint zu können). Die Kombination von verschiedenen Naturgesetzen, die z. B. Wellen produzieren, schafft ein auf lange Sicht gesehen chaotisches Universum. Prognosen über die Zukunft der Welt und des Universums basieren auf Modellen mit bestimmten Annahmen. Da passen chaotische Systeme nicht so gut rein.  Zukunft ist Zufall, weil wir sie gar nicht exakt mathematisch berechnen können. Zufall bedeutet nicht, das automatisch alles überall passieren kann. Naturgesetze, Evolution und soziale Normen mildern den Zufall auf ein erträgliches Maß ab. Dennoch bestimmt er unser Leben, mal mehr mal weniger. Er wirkt jeden Tag.

Zufall und Politik

Politiker haben einen, meiner Meinung nach, einen nicht beneidenswerten Job. Sie müssen uns in Sicherheit wiegen. Politiker müssen mit der Zukunft umgehen, sie müssen und sollten Annahmen über eine „gute Zukunft“ treffen.

Es gibt aber keine 100%ige Sicherheit. Der Umgang mit Zukunft und Zufall ist sehr schwierig. Wie soll man da Annahmen über eine „gute Zukunft“ treffen, ohne sich beim Wähler die Finger zu verbrennen? Wir erliegen dem Eindruck absolute Sicherheit sei herstellbar. Ist sie aber nicht. Selbst wenn diese aufgeblähte NSA einige Terroranschläge verhindern könnte, alle wird sie nicht verhindern können. Sie kann keine Welt vollständig vorhersagen. Mit ihren ihrem Apparat und ihren Möglichkeiten steigt die Gefahr des Missbrauchs und der Fehlentscheidungen. Ganze Planwirtschaften sind daran gescheitert, dass Wirtschaft sich nicht vollständig vorausplanen lässt. Politik kann mit Zukunft und Zufall umgehen, den Zufall kann sie nicht abschaffen!

Individuum und Zufall

Was heißt das jetzt für den Einzelnen? Einerseits können und sollten wir von der Politik erwarten, dass sie den Zufall abmildert. Wenn ich arbeitslos werde, fängt mich das soziale Netz auf. Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftspolitik soll das Risiko mindern überhaupt arbeitslos zu werden. Eine Gesellschaftspolitik soll eine Wirtschaftspolitik dabei unterstützen,nicht arbeitslos zu werden.

Andererseits liegt es an uns selbst. Wenn die Leute ihre Schreibwaren beim Discounter, und nicht beim Schreibwarenhändler kaufen hat dies Konsequenzen. Wir haben ein paar Cent gespart, diese wären in der heimischen Volkswirtschaft von Nöten, Kleinvieh macht eben auch Mist. Es liegt eben auch an unserem Konsum, unserem Verständnis von Sicherheitspolitik und unserer „Idee eines Miteinanders“, wie stark Zufälle wirken. Geben wir den Politikern die Chance ehrliche Politik machen zu dürfen. Stellen wir ihnen eine starke Zivilgesellschaft zur Seite, die ihr Wirken ergänzt! Machen wir uns bewusst, dass Zufälle und die Zukunft auch neue Möglichkeiten bringen!

Gerade weil sich Zukunft nicht exakt prognostizieren lässt, ist das scheinbar Unmögliche doch möglich. Wenn nichts tun, werden keine unserer Erwartungen eintreffen. Dies ist ein Gesetz! Wenn wir etwas tun, ist es nur, mehr oder weniger, unwahrscheinlich, dass unsere Erwartungen nicht eintreffen werden. Zufall und Zukunft ermöglichen erst, dass wir für  unsere Erwartungen eintreten können. In einer exakt prognostizierbaren Welt ist genau definiert ob unsere Erwartungen eintreffen werden oder nicht. Wir wären lediglich Zahnräder, und müssten dies bleiben, weil es mathematisch festgestellt wurde. Wir wären passiv!

Zufall und Zukunft machen das Leben erst spannend und eröffnen Möglichkeiten.  Nutzen wir sie! Seien wir aktiv!

Tweets der KW 1 und 2 (2014)

11 Jan

Hallo alle Miteinander,

hier meine Tweets aus dieser Woche:

#Begriff: #RTL plus bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/RTL_Television#Chronik_bis_1992 Von der Geburtsstunde eines Zwerges, der zum (Zombie)Riesen wurde #Fernsehen #Medien

#Person: Helmut Thoma bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Thoma_%28Manager%29 Vom Arbeiter in einer Molkerei zum mächtigen #Manager von #RTL #Medien #Jurist

#Kommunalpolitik: Begehrlichkeiten in #Potsdam http://www.pnn.de/potsdam/816359/ Wie weiter mit dem Volkspark? Verkaufen oder behalten?

#Medien: Ich bin ein Sender – Holt mich hier raus! http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/30-jahre-privatfernsehen-ich-bin-ein-sender-holt-mich-hier-raus-12733660.html Viel Schatten, wenig Licht für #RTL & Co. resümiert die #FAZ

eigene ‪#‎Meinung‬: Wenn die ‪#‎Bombe‬ hochgeht und Keiner zahlt. https://dmhdf.wordpress.com/2014/01/04/wenn-die-bombe-hochgeht-und-keiner-zahlt/ Von der Schutzpflicht des Staates. #Kommunalpolitik

eigene #Medien: #Zufall https://dmhdf.wordpress.com/2014/01/04/zufall/ #Lyrik #Kunst ist. Zufall ist.

#Begriff: Morgenländisches Schisma bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Morgenl%C3%A4ndisches_Schisma Als sich orthodoxe & röm.-kath. #Kirche (endgültig) trennten

#Organisation: #Konzil bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Konzil Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten, die eben auch organisiert #Religion

#Kommunalpolitik: Linke Kommunalpolitik in der #Krise?! http://www.neues-deutschland.de/artikel/919865.linke-kommunalpolitik-in-der-krise.html Zur internationalen #Tagung der Rosa-Luxenburg-Stiftung

#Medien: War es (das zweite vatikanische Konzil) wirklich eine Revolution? http://www.zeit.de/2012/42/Zweites-Vatikanisches-Konzil-Pro-Contra #Pro & #Contra argumentiert #Kirche

#Begriff: #Depression http://de.wikipedia.org/wiki/Depression #Krankheit, die oft verborgen wird. Viele mögliche Ursachen, viele mögliche Therapieansätze

#Person: Alfred Adler bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Adler  österreichischer Arzt und Psychotherapeut, nur noch eine Nebenrolle in der#Psychologie

#Kommunalpolitik: im Griebnitzsee-Konflikt beginnt Mediation im Uferstreit http://www.pnn.de/potsdam/817510/ #Stadt Potsdam vs. Griebnitzsee-Anreiner

#Medien: #Depression ist #Fashion, Baby http://www.zeit.de/lebensart/mode/2014-01/urban-outfitters-depression Von fragwürdigen T-Shirts, Hipster-Problemen &  dem „irren“ Kontext der #Mode

#Begriff: #Armut bei WP http://de.wikipedia.org/wiki/Armut Mehr als nur der Mangel an Grundbedürfnissen, auch ein soziales #Phänomen

#Organisation: Grameen Bank http://de.wikipedia.org/wiki/Grameen_Bank Mikrofinanz-Kreditinstitut, dass sich der Armutsbekämpfung widmet – nicht unumstritten

#Kommunalpolitik: Sozialdemokraten in #Hennigsdorf setzen auf ein „Weiter so!“ http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/hennigsdorf/hennigsdorf-artikel/dg/0/1/1232268/ Wenig konkretes & blumige Worte

#Medien: Nützliche Armut http://soziologie.de/blog/?p=3120 Warum sie politisch entsorgt wird und wer davon profitiert #Soziologie #Tafel

eigene Meinung: Fragen über Fragen https://dmhdf.wordpress.com/2014/01/11/fragen-uber-fragen/ Gemeinsamkeit zwischen dem Hitzelsberger-Coming-Out & der CSU-#Kampagne? #Politik

#Meinung:Noch Fragen? http://www.stefan-niggemeier.de/blog/noch-fragen/ Blogbeitrag von Stefan Niggemeier @niggi, inspirierte mich bei meinem eigenen #Beitrag #Medien

Fragen über Fragen

11 Jan

Warum hat mich der Blogbeitrag von Stefan Niggemeier, über diesen SPON-Artikel, zum Fall Hitzelsberger zu diesem Text motiviert?

Kann ein sinniger Text nur aus Fragen bestehen?

Ist die Aufregung über das Coming-Out eines ehemaligen Fussball-Profis relevant?

Ist diese Aufregung irrelevant?

Wenn es keine Aufregung darüber gäbe, wäre dies wünschenswert?

Was haben DFB und andere Institutionen im Fussball für eine homophile Stimmung getan?

Ist die einhellige Unterstützung, die Hitzelsberger zuteil wird, nur vorgeschobenen?

Erwartet man heute als Gesellschaft nicht eine solche Unterstützung (des Herrn Hitzelsberger)?

Wenn man Erwartungen „erwartet“, ist man dann offen für das, was Erwartungen aussagen?

Spielt man dieses Spiel mit, hinterfragt man dessen Regeln?

Verstecken sich nicht Einige hinter diesen Regeln?

Warum fährt die CSU wiedermal eine Kampagne?

Warum spielt die CSU mit den „Erwartungen“ bestimmter Wählergruppen ( auf welche die Kampagne abzielt)?

Sind diese Erwartungen nicht eher Ängste?

Ist Angst ein guter Ratgeber, wenn es um eine (Wahl)Entscheidung geht?

Wollen wir aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit heraustreten? Wollen wir uns unseren Ängsten stellen?

Geht es nicht auch im Fall Hitzelsberger um Angst?

Ist dies nicht eine Gemeinsamkeit des Falls Hitzelsberger mit der CSU-Kampagne?

Wie mutig sind wir eigentlich?

Zufall.

4 Jan

Zufall.

Zufall generiert, Zufall penetriert.
Zufall ist gewiss, Zufall ist Ungewiss
Zufall ist.

Zufall ist gehässig, Zufall ist verlässlich.
Zufall ist berechenbar, Zufall ist verrechenbar
Zufall ist.

Zufall ist richtig, Zufall ist wichtig.
Zufall ist ehrlich, Zufall ist gefährlich.
Zufall ist.

Zufall mehrt, Zufall ehrt.
Zufall stört, Zufall hört.
Zufall ist.

Zufall wird bleiben, Zufall wird leiden
Zufall war gewesen, Zufall war gesehen.
Zufall ist.

dmhdf, Lizenziert unter CC BY-NC-SA 3.0 04.01.2014