Archiv | Juni, 2014

Tweets der KW 24 + 25 (2014)

21 Jun

Hallo alle Miteinander,

hier meine Tweets aus dieser (und letzter) Woche @dmhadf:

#Begriff: öffentliches Gut bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentliche_G%C3%BCter wichtig in einer #Ökonomie, was sollte ein öff. Gut sein? #Wirtschaft #Politik

#Person: Hartmuth Becker bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Hartmuth_Becker deutscher #Ökonom, Politikwissenschaftler & #Autor, arbeitete über öffentliche Güter

#Kommunalpolitik: Potsdamer sollen beim Sparen helfen http://www.pnn.de/potsdam/863590/ soll #Bürgerbeteiligung Einschnitte der #Stadt schmackhaft machen?

#Meinung: Öffentliche Güter I – #Konflikt & #Verantwortung http://soziologie.de/blog/?p=3332 Warum wir auch in #Zukunft Diskussion darum führen müssen

#Begriff: Kommission für Ethik und Fairplay der #FIFA bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/FIFA#Aussch.C3.BCsse Wie viel wert ist diese Kommission? #Fussball

#Organisation: die Ausschüsse der #FIFA bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/FIFA#Aussch.C3.BCsse Ist jeder #Ausschuss gleich(berechtigt)im #FIFA-System? #Fussball

#Kommunalpolitik: Eine Stimme fehlt zur Mehrheit in #Velten http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/hennigsdorf/hennigsdorf-artikel/dg/0/1/1289274/ fürden Vorsitz im Stadtparlament muss organisiert werden

#Medien: FIFA sperrt Beckenbauer http://www.kicker.de/news/fussball/wm/startseite/606170/artikel_fifa-sperrt-beckenbauer.html in einer Untersuchung der Ethikkommission nicht kooperiert #Symbolpolitik oder mehr?

#Begriff: #Daoismus bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Daoismus eine #Philosophie und #Weltanschauung in #China #Kultur

#Person: #Laozi bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Laozi gilt als Begründer des #Daoismus (Taoismus), ein chinesischer #Philosoph im 6 Jhd. v. Chr.

eigene #Meinung: Wählen oder Nicht-Wählen? https://dmhdf.wordpress.com/2014/06/21/wahlen-oder-nicht-wahlen/ eine schwierige #Frage #Politik #Philosophie

Medien: NSFW086 Fäkalreduktor 3000 diese #Folge war Inspiration für den Blog-Beitrag (ab 03:18:46) http://not-safe-for-work.de/nsfw086-faekalreduktor-3000/ #nsfw #Politik

Advertisements

Wählen oder Nicht-Wählen?

21 Jun

Hallo alle Miteinander,

diese Folge NSFW hat mich zu diesem Beitrag inspiriert. Dort wird das Wählen-gehen debattiert (ab 03:18:46).

Dort hatte Holger Klein die Radikalposition eingenommen, man müsse unbedingt wählen gehen. Man müsse sich manchmal halt entscheiden. Man müsse manchmal das kleinere Übel wählen. Keine politische Partei (und vielleicht auch keine allg. Handlungsoption) könne zu 100 % den eigenen Erwartungen entsprechen. Man könne sich aber zum kleinstmöglichen Übel bekennen.

Klein geht sogar soweit zu sagen, dass im Zweifel die NPD zu wählen besser ist als gar nicht zu wählen. Wenn ich dieses Argument weiter drehe, heißt dies Aktion ist besser als Nicht-Aktion (im Zweifel). Doch sind nicht viele Entscheidungen mit Zweifeln verbunden? Ist das Entscheiden (an sich) bereits ethisch? Dies steckt ja in o. g. Argument. Wenn die Wahl der NPD für eine Person das geringere Übel wäre, wäre dies durch die Wahl legitimiert. Was ist mit Jemandem der bequem ist, der sich nicht informiert, der einfachen Parolen anhängt, der nicht weiter darüber nachdenkt. Wählt diese Person wirklich das geringere Übel (was immer er auch wählt)?  Sollte man den Wahlakt dermaßen aufladen?

Ich bin da hin- und hergerissen. Ich finde, Leute sollten sich Gedanken über ihre Politische Wahl machen, sie sollten sich damit beschäftigen. Was aber, wenn Leute dies nicht wollen? Zwang bringt da nichts.

Es ist nicht alles 1 oder 0 im Leben. Bei so vielem bleibt ein Rest von Ungewissheit, nicht nur bei politischen Wahlen. Daher kann ich nur meine Antwort auf den Titel des Beitrages bringen. Ich gehe wählen, weil es ein My an Mitbestimmung ist. So pathetisch es klingen mag, Menschen sterben an anderen Orten für dieses My. Ob dies nun gut und richtig ist, will ich gar nicht bewerten. Einen Zettel in eine Urne Werfen, dass kann man machen. Es tut nicht weh. So einfach ist das.

 

Tweets der KW 22 + 22 (2014)

7 Jun

Hallo alle Miteinander,

hier meine Tweets aus dieser (und letzter) Woche @dmhadf:

#Begriff: Allgemeiner Friede WP https://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeiner_Friede ein Begriff aus dem antiken  #Griechenland, bis heute relevant in der int. #Politik

#Organisation: Vereinten Nationen bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Nationen hier als Verfechterin eines Allgemeinen Friedens nach antiken Vorbild

#Kommunalpolitik: Suche nach neuen Mehrheiten in #Potsdam http://www.pnn.de/potsdam/859507/ schwierige Zeiten für stabile Mehrheit im Stadtparlament

#Memo: auch wenn die antiken #Griechen Geschichte sind, ihr Erbe, ihre Probleme sind bis heute aktuell. #Politik #Frieden #Zukunft

#Begriff: das #IT-Grundrecht bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrecht_auf_Gew%C3%A4hrleistung_der_Vertraulichkeit_und_Integrit%C3%A4t_informationstechnischer_Systeme vom BVerfG formuliert, sehr relevant im NSA-Skandal. #Politik #Recht

#Organisation: Hans-Jürgen Papier bei WP https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%BCrgen_Papier  deutscher Staatsrechtswissenschaftler, ehem BVerfG-Richter.

#Kommunalpolitik: #Bürgermeister von #Oranienburg Laesicke erstattet Strafanzeige http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/oranienburg/oranienburg-artikel/dg/0/1/1285883/ Wer missbrauchte seine #Identität?

#Medien: Fünf Jahre IT-Grundrecht https://netzpolitik.org/2013/funf-jahre-it-grundrecht/  bzw. der #FAZ-Artikel http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/datenschutz-das-vergessene-grundrecht-12095331.html #memo #Netzpolitik

eigene #Meinung: Kurzkommentar: der Fall #Snowden (NSA-UA)  https://dmhdf.wordpress.com/2014/06/07/kurzkommentar-der-fall-snowden/ Ich möchte doch nur ein wenig #Ehrlichkeit…

#Medien: LNP103 Tanz um die heiße Kartoffel http://logbuch-netzpolitik.de/lnp103-tanz-um-die-heisse-kartoffel eine #Inspiration für den Blog-Beitrag

Kurzkommentar: der Fall Snowden

7 Jun

Hallo alle Miteinander,

ich habe mich bisher im Fall Snowden zurück gehalten. Was sollte ich da groß kommentieren? Diese Folge Logbuch:Netzpolitik hat mich dann doch etwas wütend gemacht. Den Inhalt der Sendung will ich nicht wiederholen, ich bin einfach zu fassungslos, was unsere Politiker so argumentieren.

Wenn sie wenigstens die Ehrlichkeit besäßen, und sagen würden, sie wollen keine Aufklärung. Warum stellen sie den NSA-Untersuchungsauschuss nicht einfach ein?

Ein bisschen Ehrlichkeit, mehr erwarte ich ja gar nicht.