ein Fernsehsender für Hunde…

24 Jan

Hallo alle Miteinander,

in diesen trostlosen Zeiten der Kriege, Krisen und Katastrophen werde ich  mal was anderes berichten. Über Fernsehkritik.tv (Folge 147, der letzte Clip in der Rubrik „10 noch erwähnenswerte TV-Themen 2014 „) bin ich auf den Fernsehsender DOGTV gestoßen. Es gibt ihn wirklich: ein Sender nur für Hunde! So beschreibt sich der Sender auf seiner US-Hompage:

DOGTV provides television for dogs as a 24/7 digital TV channel with dog – friendly programing scientifically developed to provide the right company for dogs when left alone. Through years of research with some of the world’s top pet experts, special content was created to meet specific attributes of a dog’s sense of vision and hearing and supports their natural behavior patterns. The result: a confident, happy dog, who’s less likely to develop stress, separation anxiety or other related problems.

Man beachte hierbei, dass es sich hierbei um Pay-TV handelt. Leute bezahlen dafür. Dafür, dass ihre Hunde fernsehen gucken.

Ich bin selbst mit Hunden aufgewachsen. Man entwickelt zu dem Tier über die Jahre eine innige, eine vermenschlichte Beziehung. Aber Fernsehen für das Tier?

Wenn das (Haus)Tier zum Mensch wird.

Scheinbar glauben wirklich Menschen, dass DOGTV eine gute Sache ist. Sie übertragen ihre Vorlieben auf das Tier: „wenn es Fernsehen für mich gibt, dann kann Fernsehen für Hunde ja nicht schaden.“ Nun ist Fernsehen Teil unserer Kultur. Damit ist sie vom Menschen für den Menschen gemacht. Es (das Fernsehen) kann nur funktionieren, weil wir deren Codes verstehen.

Tiere, und damit auch der Hund, haben keine Kultur. Sie hinterlassen nichts bewusstes für die Nachwelt, warum sollten sie auch? Tiere wollen nicht „unterhalten“ werden. Die artgerechte soziale Interaktion mit dem Tier soll Stress abbauen, soll das Tier auslasten. Wenn wir Fernsehen schauen wollen wir raus aus unserer (Alltags)welt. Tiere wollen in ihre „Welt“. Die artgerechte soziale Interaktion soll genau das bewirken. Tiere wollen ihr angelerntes Verhalten ausleben (und auch neues lernen). Aber sie können eben nicht in fiktive, abstrakte Welten abtauchen. Das Tier ist kein Mensch. Es hat besondere Bedürfnisse.

Die Gefahr des „Hundefernsehens“.

Wie es auf der Homepage des Senders schon heißt: man könne sein Tier ruhig allein zu Hause lassen, DOGTV helfe dabei, dass das Tier weniger Stress aufbaue – alles gut!?

Was wird hier suggeriert? Wo sind die Beweise, das dies so stimmt? Hunde leben in Rudeln. Das heißt: der Rudelführer (der Mensch ) ist  24/7 leiblich anwesend (sollte es sein). Es geht um den Kontakt, um den Geruch, um die Stimme, um vieles mehr…

Ich bezweifle, dass dieser Fernsehsender dies auch nur Ansatzweise kompensieren kann. Wenn man sich einen Hund, ein Haustier im Allgemeinen hält, dann sollte man sich mit diesem Lebewesen beschäftigen. Auch wenn es kein Mensch ist, es ist definitiv kein Roboter! Man sollte wissen, wie eine artgerechte Haltung aussieht. Und man sollte einschätzen ob man diese artgerechte Haltung, die artgerechte soziale Interaktion umsetzen kann. Man kann schon die Frage stellen, ob ein vollzeitberufstätiger Stadtmensch in seiner Wohnung einen Hund haben sollte?

In Wahrheit sticht DOGTV doch in genau diese Wunde. Doch es geht hier nicht um irgend eine Form von Kompensation. Es geht um die grundsätzliche Frage: kümmern wir uns genug um unsere (Haus)Tiere? DOGTV gibt die falsche Antwort. Es ist nicht nur „seltsam“, es kann die Leute zu falschen Verhalten animieren. „Hunde gucken ihr Fernsehen und gut ist“. Geht lieber ne Runde mehr Gassi mit dem Tier. Das ist besser für alle!

Advertisements

4 Antworten to “ein Fernsehsender für Hunde…”

  1. tinyentropy Januar 28, 2015 um 18:21 #

    Auch wenn wir in dieser Hinsicht auf den Hund kommen… es ist doch lustig, was es so alles gibt …. jedem Tierchen sein Pläsierchen 😀

    • marien86 Januar 28, 2015 um 21:58 #

      Hallo tinyentropy,

      es ist eben nicht einfach nur „lustig“. Und mit schrägen Ideen hat das Ganze auch nichts zu tun. Die Absicht des Artikel war es:

      1. zu zeigen, dass ein solcher Sender nicht das halten kann, was er verspricht (Irreführung)
      2. zu zeigen, dass ein solcher Sender „kontraproduktives“ Verhalten der Hundehalter erzeugen kann. Nach dem Motto „Es gibt einen Fernsehsender für Hunde, ich spar mir das Gassi-Gehen“.

      Auch wenn es eigentlich nicht vergleichbar ist, warum sollte man die Haltung von Impfgegnern nicht auch als Pläsierchen abtun? Gilt das Selbe auch für teilw. anti-wissenschaftliche Haltung aus der Grün-Alternativen Szene?
      Es wäre dann nur ein Pläsierchen, wenn es für alle Beteiligten ungefährlich wäre. Ist es aber nicht! (s. die zwei Punkte).

      Wenn man mir belegen kann, das dieser Sender für Hunde seine Zuschauer ähnlich gut unterhält, wie eine gute Arte-Doku, dann nehme ich alles zurück. Ich gehe davon aus, das dem Hund dort einige wichtige Elemente fehlen (die Stimmen, die Gerüche der Besitzer, seiner Familie). Der Sender ist ein Beleg, wie fahrlässig manche Leute mit ihren Tieren umgehen. Hunde brauchen diesen Sender nicht. Sie brauchen Jemanden, der sich um sie artgerecht kümmert.

      Meine Eltern haben sich keinen neuen Hund gekauft, der alte ist schon lange tot. Sie haben es deswegen nicht getan, weil sie wissen, dass sie z. Zt. keine artgerechte Haltung bieten können.

      Hier geht es nicht um ein Pläsierchen, hier geht es um Verantwortung ggü. einem Lebewesen.

      Gruß, David

      • tinyentropy Januar 28, 2015 um 22:04 #

        Oh, verzeih. Ich habe mir nur den Beginn durchgelesen. Bitte lösch meinen unqualifizierten Kommentar, wenn Du möchtest. Du hast völlig Recht mit dem Artikel und Deiner Antwort auf meinen Kommentar.

      • marien86 Januar 28, 2015 um 23:16 #

        Hallo tinyentropy,

        bei mir wird nichts gelöscht. Jeder hat das Recht auf unqualifizierte Kommentare! 🙂

        Wenn ich alles durchlesen müsste, was so reinkommt…

        Also, alles in Ordnung.

        Gruß, David

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: